Mit dem dritten Platz erzielt der TV Niederbrechen das beste Ergebnis der letzten Jahre in der Hessen-Landesliga 2017 der Turner

Am Sonntag 12. November 2017 fand in Ober-Ramstadt der 3. Wettkampf in der diesjährigen Hessen-Landesliga der Gerätturner, und damit das Finale  statt.  Die verstärkte Mannschaft des TV Niederbrechen ging erneut gut vorbereitet an den Start, musste allerdings kurzfristig zwei erfahrene Turner im Alter von 25 und 20 Jahren durch einen 14-jährigen und einen 12-jährigen Nachwuchsturner ersetzen. Trotzdem erzielte der TVN mit 189.70  Punkten erneut ein  gutes  Ergebnis, nur 1.75 Punkte unter der Best-Leistung vom 07.10.2017. Die zahlreich erschienen Zuschauer sahen gute Leistungen der Turner, die in der olympischen Reihenfolge an die Geräte gingen und immer wieder vom Beifall belohnt wurden.

Das Foto, von Klaus-H. Wilbert, zeigt am Sonntag 12. November 2017 die junge und erfolgreiche TVN-Mannschaft nach Wettkampf-Ende, von rechts: obere Reihe: Lukas Radermacher, Christian Dinges, Frank Königstein; stehend: Trainer Bernd Eisenbach, Steffen Keßler, Bastian Hofmann, Lorenz Windisch, Amadeus Hübsch, Kolja Kuschel, Malte Kleiber, Lukas Schuhmacher, Betreuer Ulf Schuhmacher.

 

Der TVN begann an den Ringen und  turnte mit 32,45 Punkten ein stabiles Ergebnis. Bester Turner der Mannschaft war diesmal mit 10.90 Punkte Frank Königstein. Hier fehlte ganz besonders der erfahrene Ringe-Spezialist Maurizio Peluso, der am 29.10.2017 gute 12.70 Punkte geturnt hatte.
Am  2. Gerät, dem Sprung, und konnte die TVN-Mannschaft mit 34.20 Punkten an diesem Gerät ihre Saison-Bestleistung turnen und gewann die Geräte-Mannschaftswertung. An diesem Erfolg war erneut besonders der TVN-Turner Christian Dinges aus Niederberg  beteiligt. Für seinen „Tsukahara gestreckt“ erhielt er an diesem Gerät die Tages-Höchstnote mit 12.05 Punkten,  0.60  Punkte vor dem Zweitbesten beim Sprung über den 1.35 m hohen Sprung-Tisch. Den TVN-Erfolg beim Sprung vervollständigte  der Niederbrechener Turner Bastian Hofmann aus Altendiez  auf dem 3. Platz mit guten 11.25 Punkten für seinen „Tskahara gehockt“.

Am Barren gelangen der TVN-Mannschaft 32.75 Punkte; hier war mit 11.15  Punkten Bastian Hofmann der Beste der TVN-Turner. Am  Reck  konnte sich diesmal die TVN-Riege verbessern, denn  hier erzielten die TVN-Turner  diesmal mit vertretbaren 29.25  Punkten eine Saison-Bestleistung. Bester Niederbrechener Turner an diesem Gerät war mit 10.80 Punkten Steffen Keßler aus Niederberg.
Am Boden turnte die Riege des TVN 32.05 Punkte. Christian Dinges erzielte  auch hier mit 11.65 Punkten die höchste TVN-Benotung.
Am Seitpferd, ihrem letzten Gerät, konnte  die Riege ihren Aufwärtstrend nicht fortsetzen, konnte aber mit  29.10 Punkten ein achtbares Ergebnis erzielen. Hier war der TVN-Turner Lukas Radermacher aus Koblenz mit 11.10 Punkten erneut der beste Turner der  Mannschaft des TV Niederbrechen. Hier fehlte wiederholt die Wertung von Maurizio Peluso. Christian Dinges war wieder der TVN-Turner des Tages, denn in der Einzelwertung des Kür-Sechskampfes wurde er mit 63.20 Punkten Fünfter des Hessen-Landesliga-Finales 2017.

Hier die weiteren Ergebnisse der TVN-Turner:
Steffen Keßler, 51.10 Punkte (5 Geräte);
Bastian Hofmann, 40.90 Punkte (4 Geräte);
Lorenz Windisch, 36.40 Punkte (4 Geräte);
Amadeus Hübsch, 31.90 Punkte ( 3 Geräte);
Lukas Radermacher, 20.60 Punkte (2 Geräte);
Frank Königstein, 20.15 Punkte (2 Geräte);
Kolja Kuschel, 19.20 Punkte (2 Geräte);
Lukas Schuhmacher, 10.05  Punkte (1 Gerät);
Malte Kleiber, 6.60 Punkte ( 1 Gerät).

Das Endergebnis der Mannschaftswertung vom 3. Wettkampf   lautete:
1. Platz: EKG Heusenstamm, 207.45 Punkte
2. Platz TSG Sulzbach, 202.85 Punkte
3. Platz TV Nauheim, 196.20 Punkte
4. Platz JSK Rodgau, 194.45 Punkte;
5. Platz TV Niederbrechen, 189.70 Punkte

Der Endstand der Tabelle nach dem 3. Wettkampf-Tag
der Landesliga Hessen der Gerätturner:

1. Platz TSG Sulzbach, 22:02 Punkte, 108:36 Geräte;
2. Platz EKG Heusenstamm, 20:04 Punkte, 90:54 Geräte;
3. Platz TV Niederbrechen, 08:16 Punkte, 60:84 Ger;
4. Platz TV Nauheim, 06:18 Punkte, 40:104 Geräte;
5. Platz JSK Rodgau, 04:20 Punkte, 52:92  Geräte;

„ Wir haben erneut  einen guten Wettkampf geturnt. Wir mussten allerdings zwei wichtige Punkte-Samnmler durch unerfahrene Nachwuchs-Turner ersetzen. Dadurch traten wir eigentlich zum 3. Wettkampf an  mit einer Nachwuchs-Mannschaft,  im Durchschnitt von 16.8 Jahren. Daran erkennt man das besondere Entwicklungspotential unserer Mannschaft. Ich gratuliere allen Turnern, die dazu beigetragen haben, dass mit dem 3. Platz in der Endtabelle 2017 der Hessen-Landesliga der Turner der bisher größte Erfolg der letzten Jahre für den TVN erzielt wurde. Wenn die Landefehler bei einigen Übungen beim Boden, Sprung, Barren und Reck beseitigt werden und intensiv in den nächsten Monaten weitertrainiert wird, können wir im nächsten Jahr in der Hessen-Liga mit den Spitzen-Mannschaften mithalten“, stellte der verantwortliche TVN-Trainer Bernd Eisenbach nach Wettkampfende in Ober-Ramstadt fest.