Dirigent

Marius Schäfer leitet seit Februar 2019 das Jugendblasorchester des TV Niederbrechen.

Marius Schäfer wurde 1995 in Limburg geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er im Alter von 6 Jahren bei der Kreis-Musikschule Limburg. Dort erhielt er, bis zu seinem Abitur im Jahr 2013, durchgehend Klavierunterricht in den Klassen von Peter Schreiber, Julia Tseytlin und Katerina Dolke. Ab 2006 erhielt er zudem Posaunenunterricht, ebenfalls bei Peter Schreiber. Schnell führte ihn sein Weg in den Musikverein Runkel, wo er zuerst im Jugendorchester und später im Blasorchester spielte. Seit 2011 spielt er als Posaunist im Landes-Jugend-Blasorchester Hessen, wo er mit namenhaften Dirigenten, Musikern und Komponisten wie Alex Schillings, Jens Weismantel, Prof. Hans Rückert, Rolf Rudin, Thimo Krass und Bart Piqeur zusammenarbeitete.

Nach seinem Abitur begann Marius 2013 mit dem Lehramtsstudium in den Fächern Musik und Biologie, welche er an der Johannes Gutenberg- Universität Mainz und der dortigen Musikhochschule studiert.

Ab diesem Zeitpunkt erhielt er Posaunenunterricht bei Prof. Klaus Bruschke, seinerzeit Soloposaunist im Sinfonieorchester des Hessischen Rundfunks. Während seines Studiums sammelte er durch eine Vielzahl von Orchester- und Ensembletätigkeiten zahlreiche Eindrücke, die ihn musikalisch prägten. Aus einem dieser Ensembles ging das Posaunenquartett „Pospurtal“ (www.pospurtal-rhp.de) hervor, das er mit gründete und für das er die Arrangements schreibt.

Neben der Begeisterung für die Posaune entdeckte er durch sein Studium auch seine Faszination für das Dirigieren. Erste Impulse bekam er im Chorleitungsunterricht bei Susanne Rohn und vertiefte dahingehend seine Kenntnisse in der Klasse von Peter Scholl. Darüber hinaus erhielt er zunächst Unterricht in Ensembleleitung bei Denis Laile und Stefan Grefig. Seine Kenntnisse vertiefte er bei Univ.- Prof. Wolfram Koloseus.

Seit Anfang 2018 leitet Marius den Bläserkreis der katholischen Kirchengemeinde St. Achatius Mainz. Im August 2018 übernahm er die Leitung des Jugendblasorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Villmar.