Geschichte

Das Jugendorchester in seiner heutigen Form gibt es seit 1991, als Michael Steiner und Alexander Stich mit 10 Musikern das neue Jugendorchester gründeten.

1994 konnte mit 24 Musikern das erste Konzert mitgestaltet werden.

1997 findet eine Orchesterfahrt nach England statt, die bei allen Teilnehmern auf große Begeisterung stößt und 1998 fährt das Jugendorchester gemeinsam zum Deutschen Turnfest nach München, wo es am Wertungsmusizieren teilnahm – mit Erfolg: Es wurde bestes Jugendorchester des Deutschen Turnerbundes und erlangte einen 1. Rang mit Auszeichnung.

1998 übernimmt Michael Steiner die Leitung des Blasorchesters und übergibt den Taktstock des Jugendorchester an Ulrike Wingenbach. Sie hat die Idee, aus dem gemeinsamen Musizieren mehr zu machen als bloße Blasmusik und entdeckt das Gesangstalent einiger junger Musiker und so bekamen die Zuhörer u. a. Ausschnitte aus den Musicals „Joseph“ und „Starlight Express“ sowohl instrumental als auch vokal zu Gehör.

2003 übernimmt Sabrina Gilberg die Leitung des Jugendorchesters. Unter ihrer Leitung kehrte das Jugendorchester wieder mehr zur Sinfonischen Blasmusik zurück, jedoch werden mit zwei Kinder-Mitmach-Musicals, die die gesamte Jugend-Musikabteilung des Turnvereins einstudiert und aufführt, auch vollkommen neue Wege eingeschlagen:

  • 2005 wird „Max der Regenbogenritter“ aufgeführt und ist für die Musiker sowohl eine völlig neue Erfahrung, als auch ein voller Erfolg
  • 2007 wird direkt das nächste Kinder-Mitmach-Musical in Angriff genommen wurde: diesmal ging es allerdings um die Indianer des „Wakatanka“-Stammes

In den Folgejahren nimmt das Jugendorchester auch an Wertungsmusizieren teil:

Jahr Veranstaltung Stufe Wertung
2006 1. Landesmusikfest, Mühlheim Jugendstufe Ausgezeichnet
2008 2. Landesmusikfest, Baunatal Blasorchester Mittelstufe Sehr Gut
2009 Deutsches Turnfest, Frankfurt Blasorchester Mittelstufe Sehr Gut

Im Mai 2007 findet die zweite große Orchesterfahrt des Jugendorchesters statt – diesmal nach Belgien. Hier wirkt das Jugendorchester beim Jahreskonzert der „Konijklijke Harmonie Sinte-Cecilia“ aus Sint-Amands mit, besichtigt das Atomium, macht einen Ausflug an die Nordsee und gibt zum Abschluss noch ein Konzert in Gent.

Im Mai 2012 gibt Sabrina Gilberg aus beruflichen Gründen den Taktstock an Marie Blaum ab.

2013 und 2017 gestaltete das Jugendorchester den vereinsinternen Jugendmusiktag. Ebenso wirkten die jungen Musikerinnen und Musiker 2017 am Musical Paul der Pinguin mit. Marie Blaum übernahm in diesem Zusammenhang die musikalische Gesamtleitung des Musicals. 

Marie Blaum leitet das Jugendorchester bis Anfang 2019 – seitdem wird das Jugendorchester von Marius Schäfer dirigiert.