Dirigentin

Stephanie Bruski leitet seit dem Frühjahr 2016 das Schülerorchester des Turnvereins.

Musik und Gesang gehört seit Kindertagen zu ihrem Lebensweg. Im Turnverein Niederbrechen machte sie bereits im Vorschulalter erste musikalische Erfahrungen in der „Musikalischen Früherziehung“. Außerdem war sie zu diesem Zeitpunkt schon aktives Mitglied im Kinderchor der Concordia Niederbrechen.

Sie lernte Blockflöte ehe 1994 der Wunsch entstand ein Blasinstrument zu erlernen. Beinahe zeitgleich wurde das Schülerorchester gegründet. Kurzzeitig erprobte sie das Waldhorn, von welchem sie auf die Klarinette umstieg. Fortan bekam sie Einzelunterricht und spielte im Schülerorchester, bei dessen ersten Jahreskonzert sie 1995 bereits mitwirkte.

Im Sommer 1998 wechselte sie ins Jugendorchester. Hier zeigte sie 1999 beim Solo – Gesang zu Highlights aus dem Musical „Joseph“ sowie 2000 und 2001 zu Highlights aus dem Musical „Starlight Express“ ihr gesangliches Können.

Im Einzelunterricht wechselte sie zu einem neuen Lehrer, der die Grundkenntnisse im Klarinetten – Spiel erweiterte.

Im Sommer 2002 wechselte sie ins Blasorchester. Nach Abschluss der mittleren Reife 2003 begann sie die Ausbildung zur Sozialassistentin. Im Laufe dieser Ausbildung nahm sie an einem Gitarren – Grundkurs teil. Eine Gitarre ergänzte von nun an ihr musikalisches Repertoire. Im gleichen Jahr nahm sie erfolgreich am D1 – Lehrgang (musikalische Grundausbildung) teil.

2005 startete die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin und seit 2008 ist sie Angestellte eines kommunalen Trägers. Ihr Tätigkeitsbereich ist aktuell eine fünfgruppige Kindertagesstätte mit etwa 90 Kindern vom ersten bis zum sechsten Lebensjahr.

Im Jahre 2010 besuchte sie eine Weiterbildung des Sängerkreises zur Vize – Chorleiterin.

Seit Herbst 2013 engagiert sie sich in der Musikalischen Früherziehung.

Bei ihren vielfältigen Aktivitäten und Diensten hat Musik einen hohen Stellenwert. Es ist ihr Anliegen musikbegeisterte Kinder und Jugendliche zu unterstützen und eigene, positive Erfahrungen zu übermitteln.