4000 Euro für einen guten Zweck

Bereits zum 49. Mal veranstaltete das Blasorchester des TV Niederbrechen sein Weihnachtskonzert in der Sankt Maximin Kirche in Niederbrechen. Auf Einnahmen wurde auch in diesem Jahr bewusst verzichtet, stattdessen wurden Spenden für einen guten Zweck gesammelt: Wie auch im vergangenen Jahr konnte das Orchester 4000 Euro an die Hospizhilfe Goldener Grund überreichen.

Dem zuvor gegangen war ein sehr stimmungsvolles Konzert in einer bis auf den letzten Platz besetzten Kirche. Doch nicht nur der Zuhörerraum war voll besetzt, auch im Altarraum, der Bühne für diesen Abend, hatte ein stattliches Orchester von fast 80 Musikerinnen und Musikern Platz genommen.

Foto: Hans-Jürgen Schermuly

Zur Einstimmung hatten einige Kinder und Jugendliche des TVN-Nachwuchses weihnachtliche Stücke zu Gehör gebracht und so den Weg für ein Konzert geebnet, das von zahlreichen musikalischen Highlights geprägt war. Darunter die äußert vielseitige Nussknacker Suite – ein Werk, das in der Vorweihnachtszeit aus den Opernhäusern nicht mehr wegzudenken ist. Das Orchester wusste es, die darin verarbeiteten Tänze ausdrucksstark vorzutragen und setzte im großen Finale sogar noch einen drauf: Die Musikerinnen und Musiker konnten mit dem beschwingten und durch Zita Trost-Bartsch an der Harfe bereicherten Blumenwalzer die Zuhörer begeistern.

Im Anschluss daran der Auftritt von Nicole Jost, die bereits einige musikalische Projekte gemeinsam mit dem Orchester gestaltet hat. Auch dieses Mal überzeugte sie bei Stücken wie „Gloria in Excelsis Deo“ und „Still, Still, Still“ mit ihrer eindrucksvollen Stimme, wunderbar begleitet durch die Blasmusiker. Zum Abschluss durfte dann die versammelte Zuhörerschar nochmal ran: Bei „Oh du Fröhliche“ und „Stille Nacht“ formierte sich der sicher größte Chor, den Niederbrechen je gesehen hat.

Foto: Hans-Jürgen Schermuly

Dass Dirigent Michael Steiner ein Händchen für die Auswahl des Programms hat, stellte er in diesem Jahr einmal mehr unter Beweis. Belohnt wurden die Musikerinnen und Musiker mit Standing Ovations und einem lang anhaltenden Applaus. Im nächsten Jahr verspricht das Orchester zum 50-jährigen Jubiläum ein ganz besonderes Programm: Zu Gehör gebracht werden die Highlights aus fünf Jahrzehnten Weihnachtskonzert.

Weitere Termine in 2020: Jahreskonzert in der Kulturhalle Niederbrechen am 9. Mai; Konzert des Heeresmusikkorps in der Emstalhalle Oberbrechen am 06. November; Weihnachtskonzert in der St. Maximin Kirche Niederbrechen am 20. Dezember.